Mittel gegen Kakerlaken

Abseits von Lebensmittelmotten in der Küche ist ein Kakerlakenbefall wohl das allerletzte, was man sich wünscht. Neben Ekel und Grusel lösen diese kleinen, flinken Krabbler auch die Frage aus, wie man sie am schnellsten wieder aus dem Haus bekommt. Denn Kakerlaken sehen nicht nur eklig aus, sie können auch Überträger für einige unerwünschte Krankheiten wie Typhus und Tuberkulose sein. Mit dem Mittel gegen Kakerlaken von Patronus wirst Du sie zum Glück jedoch in Windeseile wieder los.

Zeigt alle 4 Ergebnisse

Auf in den Kampf: Kakerlaken vertreiben mit Patronus

Du hast in Deiner Küche Kakerlaken entdeckt und möchtest nun am liebsten einfach ausziehen – natürlich ohne die lästigen Schädlinge? Keine Sorge, das ist nicht notwendig. Denn mit dem Mittel gegen Kakerlaken bist Du bestens auf die Schädlingsbekämpfung vorbereitet. Schnell, einfach und effizient helfen wir Dir dabei, die ekeligen Plagen aus Deiner Küche zu vertreiben, damit Du Dich in Deinem Zuhause wieder wohlfühlen kannst. Dazu hast Du folgende Möglichkeiten:

  • Unser Universal-Insektenspray bietet Dir 100 % Schutz gegen eine Vielfalt an Insekten. Du musst einfach nur die Aufenthaltsorte der Schädlinge mit diesem Mittel gegen Kakerlaken einsprühen.
  • Die Schabenfalle von Patronus lockt die kleinen Biester an und lässt sie dann nicht mehr gehen – ewige Liebe? Wohl eher nicht. Die Kakerlaken bleiben in der Falle kleben und lassen sich so ganz einfach aus Deiner Küche entfernen.

Doch das wirkungsvollste und beste Mittel gegen Kakerlaken ist Geduld. Es kann bis zu 8 Wochen dauern, bis man sich komplett von dem Befall befreit hat. Hört sich lange an? Ist den Aufwand aber allemal wert.

Vorbeugung als bestes Mittel gegen Kakerlaken

Wenn einen die Kakerlaken-Plage ereilt hat, fragt man sich unweigerlich auch, wie es dazu kommen konnte. Ein weitverbreiteter Irrtum ist immer noch, dass die Kakerlaken sich aufgrund mangelnder Hygiene und Sauberkeit häuslich in Küchen einrichten. Das stimmt NICHT. Häufig werden Kakerlaken über Lebensmittelpackungen oder sogar Kleidung und Gepäck nach dem Urlaub in das eigene Heim eingeschleppt. Das sind jedoch selten ausgewachsene Kakerlaken, sondern vielmehr deren Eier, aus denen dann der Kakerlakennachwuchs schlüpft – und auf der Suche nach dem Paradies auf direktem Wege in Deiner Küche landet. Was kannst Du also tun, um dem zuvorzukommen – noch bevor Du zum Mittel gegen Kakerlaken greifen musst?

  1. Bringe regelmäßig den Müll nach draußen. Schaben lieben Essensreste.
  2. Wasche benutztes Geschirr ab, statt es tagelang herumstehen zu lassen.
  3. Achte darauf, keine Feuchtigkeit in Deiner Küche zu haben.

Damit sich Kakerlaken gar nicht erst breit machen wollen, sollte man ihnen die eigene Küche so unattraktiv wie möglich gestalten. Neben den oben genannten Maßnahmen kannst Du auch regelmäßig kleine Spalten und Ritzen überprüfen, denn dort halten sich Schaben besonders gerne auf – besonders, wenn es dort auch noch feucht ist. Du kannst entsprechende Spalten natürlich auch vorsorglich abdichten und verschließen, damit die freundliche Kakerlake auf Wohnungssuche dort gar nicht erst einziehen kann.

 

Die Kakerlaken sind schon eingezogen? Hausmittel zur Bekämpfung

Hat es sich die Kakerlakenfamilie erst einmal bequem gemacht und auch noch ihre Verwandten eingeladen, reicht es üblicherweise nicht mehr aus, den Müll öfter hinauszubringen. Wenn Du jedoch gerade noch kein Mittel gegen Schaben von Patronus zur Hand hast, kannst Du in der Zwischenzeit Folgendes versuchen:

Fülle eine Schüssel mit Wasser und gib Öl dazu. Stelle diese Schüssel dann in die Nähe der Stellen, an denen Du die Kakerlaken besonders häufig sichtest oder vermutest. Da Kakerlaken Wasser und Feuchtigkeit lieben, werden sie davon angezogen. Das Öl im Wasser führt dann dazu, dass sie in der Schüssel ertrinken, da es ihre Atemwege blockiert.

Wenn Du es vermeiden möchtest, die Schaben zu töten und sie lieber zum Migrieren motivieren möchtest, kannst Du auch auf einige in fast jedem Haushalt verfügbaren Mittel gegen Kakerlaken zurückgreifen:

  • Essig
  • Pfeffer
  • Ätherische Öle
  • Katzenminze
  • Lorbeerblätter

Die Kakerlaken hassen diese Gerüche ungefähr so sehr wie wir die Kakerlaken und meiden sie nach Möglichkeit. Als Mittel gegen Kakerlaken ist das jedoch nur effektiv, wenn man die Verstecke der Küchenschaben bereits ausgemacht hat und dort dann die Anti-Kakerlaken-Mittel verteilen kann. Sollten die Verstecke nicht bekannt sein, ist es erforderlich, als Mittel gegen Kakerlaken die Fallen zu nutzen.

Und aufgepasst: Es kann sein, dass der Versuch, die Kakerlaken zum Umzug zu zwingen, erfolgreich ist – und doch scheitert: Manchmal suchen sie sich einfach in der gleichen Wohnung ein anderes Versteck.

 

Den Kakerlakenbefall eingrenzen und alle Schaben vertreiben – mit umweltfreundlichen Mitteln gegen Kakerlaken von Patronus

Hausmittel können noch funktionieren, solange der Kakerlakenbefall noch nicht zu fortgeschritten ist. Wenn sich die Küchenschaben jedoch schon seit einer ganzen Weile in der Küche wohlfühlen, sich vermehrt haben und ihre Eier legen konnten, sind Versuche mit Essig und Pfefferminze selten von Erfolg gekrönt. In diesem Fall kommt man um stärkere Mittel gegen Kakerlaken nicht herum. Wenn man aber auf Treibgase und weitere umweltschädliche Inhaltsstoffe, die in Insektensprays häufig zu finden sind, verzichten möchte, hat Patronus die Lösung. Unsere Mittel gegen Kakerlaken sind ohne PBO, Aerosol-frei und auf Wasserbasis hergestellt. Das Spray ist klimafreundlich, es sollte jedoch darauf geachtet werden, 2–3 Stunden nach der Anwendung Kinder und Haustiere aus den Räumen und von den Oberflächen fernzuhalten. Nachdem das Mittel gegen Kakerlaken getrocknet ist, stellt es keinerlei Gefahr mehr dar.

Solltest Du Dir doch Sorgen machen, kannst Du auch ganz bedenkenlos unsere Kakerlakenfalle nutzen. Diese ist zu 100 % ohne Insektizide – es ist lediglich ein Lockstoff aus ungefährlichem Süßstoff enthalten, der die Kakerlaken magisch anzieht. Die Falle ist leicht aufzubauen und dient sowohl als Mittel gegen Schaben, als auch zur Befallsermittlung selbst. Manchmal fängt man dabei sogar gleich noch ein paar Silberfische mit ein.

 

Befall mit Küchenschaben erkennen: So weißt Du, ob Du tätig werden musst

Da Schaben sehr sensibel auf Vibration reagieren und sich sofort verstecken, wenn ein Mensch naht, ist es oft nicht einfach, einen Kakerlakenbefall zu erkennen – und die Schädlingsbekämpfung rechtzeitig einzuläuten. Es gibt jedoch einige Anzeichen, die auf einen Kakerlakenbefall hindeuten. Solltest Du einen oder mehrere der nachfolgenden Punkte in Deiner Wohnung festgestellt haben, ist eine Schabenfalle als erstes Mittel gegen Kakerlaken eventuell eine sinnvolle Maßnahme:

  • Kotspuren: Kakerlaken hinterlassen Kotspuren in Form von kleinen, dunklen, kaffeesatzähnlichen Rückständen. Diese können in Schubladen, Speisekammern oder an anderen Orten gefunden werden, an denen Kakerlaken aktiv sind.
  • Hautabwürfe: Kakerlaken häuten sich, wenn sie wachsen. Diese abgestreiften Hautteile können in Bereichen gefunden werden, in denen sich die Kakerlaken häufiger aufhalten.
  • Eierkapseln: Kakerlaken legen Eierkapseln, auch als Ootheken bezeichnet. Diese sind oval, braun und oft in dunklen Ecken oder Spalten zu finden.
  • Geruch: Ein unangenehmer, modriger Geruch kann auftreten, wenn Kakerlaken in großer Zahl vorhanden sind.
  • Nagespuren: Kakerlaken können an Lebensmitteln kleine Bissspuren hinterlassen.
  • Gesundheitliche Probleme: Wenn Du unerklärliche allergische Reaktionen oder Atemprobleme bei Dir selbst oder Deinen Haustieren bemerkst, könnte dies auf eine Kakerlakenallergie hinweisen.

Du bist Dir immer noch nicht sicher, ob Du Kakerlaken in der Wohnung hast? Lies Dir gerne den Steckbrief in unserer Insekten Datenbank durch. Dort findest Du auch viele Informationen, die Dir beim Identifizieren weiterer Schädlinge helfen.

 

Effektive Mittel gegen Kakerlaken kaufen bei Patronus

Ob Mittel gegen Kakerlaken, Flöhe, Lebensmittelmotten oder andere Schädlinge: Bei Patronus bieten wir Dir effektive und nachhaltige Schädlingsbekämpfung. Mit unseren klimafreundlichen Insektensprays und -fallen haben wir schon so einige Haushalte und Gärten wieder schädlingsfrei bekommen. Wir sind von unseren Mitteln gegen Schaben sogar so überzeugt, dass wir eine Geld-zurück-Garantie anbieten: Innerhalb von 30 Tagen kannst Du Artikel gegen eine Rückerstattung noch an uns zurücksenden.

Erobere auch Du Dir Dein Zuhause zurück und bestelle noch heute Dein Mittel gegen Kakerlaken bei Patronus.