Geprüfte Wirksamkeit

Geprüfte
Wirksamkeit

250.000+ zufriedene Kunden

250.000+
zufriedene Kunden

Schneller Versand mit DHL

Schneller Versand mit DHL

Geprüfte Wirksamkeit
250.000+ zufriedene Kunden
Schneller Versand mit DHL

Geprüfte Wirksamkeit

250.000+ zufriedene Kunden

Schneller Versand mit DHL

"Eine super Alternative zu den Köderdosen"
- Emilia A., Kundin -
5 von 5 basierend auf 28 Kundenrezensionen
(28 Bewertungen)

Patronus Silberfischfalle 8x Stück

14,95

1,618€ / Stück

Inkl. 19% MwSt.

Effektive Befallsermittlung für eine reine Wohnung und ein gutes Gefühl ohne Silberfische.

  • 100% Geld-Zurück-Garantie
  • Versandfertig in 1-2 Werktagen
  • Kostenfreie Lieferung in DE ab 29€
Sicher und bequem bezahlen mit

Die beste Wahl im Kampf gegen Silberfische

Monitoring

Für ein effektives Monitoring

Anwendung

Einfach und sicher in der Anwendung

100% frei

100% frei von Insektiziden

Aufbau der Falle

1. Schritt – Aufbau der Falle:

  • vorsichtig von der Falle entfernen
  • Anschließend die Ködertablette mittig auf der Klebefläche der Falle platzieren
  • Falle wie auf dem Piktogramm (siehe Produktverpackung Rückseite) zusammenfalten

 

2. Schritt: Die Patronus Silberfischfallen nach Anweisung des Piktograms auf der Produktrückseite aufbauen.

3. Schritt: Anschließend die Silberfischfallen überall dort aufstellen, wo Silberfische beobachtet oder vermutet werden.

4. Schritt: Monitoring-Erfolg im Auge behalten – Fallen sind bis zu 12 Wochen wirksam. Wichtig: Wird ein akuter Befall mit Silberfischen festgestellt, empfehlen wir das Patronus Silberfische-Spray um schnellstmögliche Erfolge zu erzielen.

Besondere Hinweise: Biozidprodukte

vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets

Etikett und Produktinformationen lesen.

Weitere Hinweise auf dem Etikett.

 

Bewertungen (28)

Bewertungen

Bewertet mit 5 von 5 Sternen
28 Kundenrezensionen
(0) 0%
(0) 0%
(0) 0%
(0) 0%

Teile deine Erfahrungen mit dem Produkt mit anderen Kunden.

28 Rezensionen für Patronus Silberfischfalle 8x Stück

Bewertung hinzufügen

Verwende eine der zulässigen Dateitypen: jpg,png.

    Häufige Fragen

    Bei neuartigem oder normalem Befall kann das einmalige Platzieren der Fallen ausreichen. Wird ein akuter Befall festgestellt, müssen die Silberfische darüberhinaus mit geeigneten Mitteln bekämpft werden. Wir empfehlen dafür das Patronus Silberfische-Spray.
    Die Silberfischfallen sind für die typischen, silbrigen Silberfische bekannt, wirken gegen Silberfische genau so wie gegen Papierfische
    Kinder und Haustiere sollten während der Anwendung von den behandelten Gebieten ferngehalten werden oder in diesen unter Beobachtung stehen. Dennoch kann gesagt werden, dass die Mittel korrekt angewendet keine Gefahr für Dich, deine Kinder oder deine Haustiere darstellt.
    Die Ködertablette ist aus einem süßlichen Lebensmittel-Stoff in Kombination mit Zellulose zusammengesetzt, der die Tierchen durch ihren Fresstrieb anzieht.

    Das könnte dir auch gefallen

    Silberfische ade – so funktioniert die Silberfisch-Falle 

    Stelle die Silberfisch-Falle einfach im Badezimmer, im Keller oder sogar in der Küche auf und warte 2 bis 3 Tage ab. Die Silberfischchen werden von einem speziellen Duftstoff in der Falle angezogen und bleiben auf der Klebefläche haften. Unkompliziert und dennoch besonders effektiv. Bei einem sehr starken Befall erzielt die Kombination aus Silberfisch-Falle und Silberfisch-Spray die schnellsten Ergebnisse. 

     

    Silberfische beseitigen – so geht’s:

    Nach dem Kauf der Silberfisch-Falle aus dem Patronus Online-Shop kann der Einsatz beginnen. Stelle dafür die Falle gemäß Gebrauchsanweisung dort auf, wo Du die Silberfische gesichtet hast (z. B. im Keller oder im Badezimmer). Der starke Lockstoff, der sich in der Ködertablette befindet, die wiederum in der Silberfisch-Falle platziert wird, zieht die Silberfische nun nahezu magisch an. Natürlich handelt es sich nicht wirklich um Magie. Der reine Fresstrieb der Tiere wird bei dieser Methode genutzt. Eine Kombination aus süßlichen Lebensmittelstoffen befindet sich nämlich in den Ködertabletten. Du selbst wirst das nicht riechen, denn die Falle ist für Menschen absolut geruchslos.

    Ein weiterer Vorteil der Silberfisch-Falle besteht darin, dass der Lockstoff sich in der Falle befindet. Zwar ist es ratsam, dass Du Kinder und Haustiere bei der Anwendung von der Falle fernhältst, bei normalem Gebrauch sollte sie jedoch keine Gefahr darstellen. Die kleinen Öffnungen an der Silberfisch-Falle reichen gerade einmal dafür aus, dass sich die winzigen Tiere hineinbewegen können. 

    In der Silberfisch-Falle angekommen, bleiben sie auf der Klebefläche kleben. Diese besteht aus einem Hochleistungs-Leim, der für einen besonders guten Fangerfolg sorgt. Jetzt muss die Silberfisch-Falle nur noch regelmäßig von Dir überprüft werden. Bei Bedarf kann die Falle nach 12 Wochen erneuert werden – so lange hält die Wirkung des Köders an. In einem größeren Raum oder bei einem stärkeren Befall kannst Du auch mehrere Silberfisch-Fallen gleichzeitig platzieren. 

     

    Gut zu wissen: Diese Gefahr geht von Silberfischen aus

    Silberfischchen (Lepisma saccharina) treten in Mitteleuropa fast ausschließlich in menschlichen Behausungen auf. Ihr einzigartiges Erscheinungsbild mit dem silbrig-glänzenden Exoskelett hinterlässt oftmals einen bleibenden Eindruck. Irgendwie und irgendwo ist jeder schonmal einem Silberfisch begegnet. Die meisten vermutlich abends, wenn sie das Licht angemacht haben, denn Silberfische sind nachtaktiv und verstecken sich tagsüber in dunklen Ritzen und Spalten wie z.B. hinter Fußbodenleisten oder unter abgelösten Tapeten. Sie sind wärmeliebend und benötigen eine hohe Luftfeuchtigkeit von über 80 %, um sich entwickeln zu können. Aus diesem Grund bevorzugen Silberfische feuchte und dunkle Umgebungen.

    Sie sind oft in Badezimmern, Küchen, Kellern und anderen feuchten Bereichen zu finden, wo sie sich von organischen Stoffen wie Papier, Klebstoffen und Stärke ernähren können. Feuchtigkeit ist entscheidend für ihr Überleben. Ausgewachsen werden die Tiere bis zu einem Zentimeter lang. Ihre Reflexe ermöglichen es ihnen, innerhalb von Millisekunden auf Gefahren zu reagieren und sich besonders geschickt und schnell aus dem Staub zu machen. 

    Klingt nach ziemlich harmlosen Mitbewohnern, oder? Strenggenommen richten Silberfische auch keinen direkten Schaden an und zählen somit auch nicht zu den Schädlingen. Ihre wesentliche Nahrung besteht aus zucker- und stärkehaltigen Stoffen, aus Hautschuppen und Haaren sowie aus Hausstaubmilben und Schimmelpilzen. Die Silberfischchen zählen zu den sogenannten Lästlingen. Lästlinge schaden der unmittelbaren Umgebung nicht, können aber für Unbehagen oder andere sekundäre Folgen sorgen. Jedes Mal einer Vielzahl an krabbelnden Mitbewohnern zu begegnen, ist schließlich alles andere als angenehm.  

    Doch Silberfische sind noch viel mehr als nur lästig. Treten sie bei Dir Zuhause in großer Schar auf, dann solltest Du genauer hinsehen. Die Tiere sind nämlich ein ziemlich sicherer Indikator dafür, dass sich in ihrer Nähe viel Feuchtigkeit oder gar Schimmel befindet. 

     

    Silberfische effektiv bekämpfen: diese Maßnahmen wirken

    Die Silberfisch-Falle ist ein sehr effektives Mittel, um Silberfische zu beseitigen. Dennoch ist es wichtig zu beachten, dass ihr Auftreten oft auf eine zugrundeliegende Ursache zurückzuführen ist. Um Silberfische langfristig und nachhaltig loszuwerden, ist es daher unerlässlich, diese Ursache zu identifizieren und zu beheben. Diese Ursache ist meistens Feuchtigkeit oder eben Schimmel. Manchmal genügt es bereits, die Luftfeuchtigkeit in den betroffenen Räumen zu reduzieren, sei es durch den Einsatz einer Lüftungsanlage oder durch regelmäßiges Lüften. Hat sich jedoch bereits Schimmel durch die Feuchtigkeit gebildet, solltest Du diesen dringend entfernen oder entfernen lassen. Andernfalls können Silberfische immer wieder aufgrund ihrer Vorlieben auftauchen. Hinzu kommt noch, dass ein Schimmelpilz nicht nur die Bausubstanz schädigen kann. Seine Sporen stellen zudem eine echte Gesundheitsgefahr für Dich und Deine Haustiere dar.

    Des Weiteren kann es hilfreich sein, potenzielle Nahrungsquellen für Silberfische zu eliminieren. Dazu gehört die gründliche Reinigung von Küchen, Speisekammern und anderen Bereichen, in denen Lebensmittel gelagert werden. Essensreste, Krümel und offene Verpackungen sollten vermieden oder sorgfältig verschlossen werden, um den Silberfischen den Zugang zu Nahrung zu erschweren.

    Eine weitere Maßnahme zur Bekämpfung von Silberfischen, neben dem Einsatz der Silberfisch-Falle, ist die Abdichtung von Rissen, Spalten und anderen potenziellen Verstecken. Durch die Beseitigung dieser Versteckmöglichkeiten wird es den Silberfischen erschwert, sich zu vermehren und auszubreiten.

     

    Silberfische oder Papierfische – Wie lassen sie sich unterscheiden?

    Bist Du Dir sicher, dass es sich in Deinem Fall um Silberfische handelt? Die Silberfische werden oftmals mit Papierfischen verwechselt. Silberfische und Papierfische ähneln sich zwar auf den ersten Blick, aber es gibt bei genauerer Betrachtung einige Unterschiede.  Der wesentliche Unterschied ist, dass Papierfische als Schädlinge gelten, während Silberfische nur lästig sind. Mit diesen weiteren Unterschieden lassen sich die Tiere bestimmen: 

    • Größe: Silberfische sind bis zu 12 mm groß, während Papierfische bis zu 18 mm lang werden können.
    • Fühler und Schwanzfäden: Bei Silberfischen sind diese deutlich kürzer als der Körper, während sie bei Papierfischen genauso lang oder etwas länger sein können.
    • Farbe und Struktur: Silberfische sind silbrig-grau und haben glänzende Schuppen, während Papierfische grau-braun sind und eine matte Schuppenstruktur aufweisen. Zudem haben Papierfische helle und gut erkennbare Beinchen und Fühler.
    • Bevorzugter Lebensraum und Nahrung: Silberfische bevorzugen warme (20 °C bis 30 °C) und feuchte Umgebungen und ernähren sich von Zucker, Stärke, Essensresten und Schimmel. Papierfische hingegen mögen es warm (20 °C bis 25 °C) und trocken (Luftfeuchtigkeit um 50 %) und ernähren sich von zellulosehaltigen Stoffen wie Papier und Kartonagen.

    Trotz dieser Unterschiede haben Silberfische und Papierfische auch einige Gemeinsamkeiten. Beide sind klein, flink und häufig in den Nacht- und Abendstunden in Innenräumen anzutreffen. Beide Fischchenarten gehören zur Insektenunterklasse der Fischchen (Zygentoma) und haben einen ähnlichen Körperbau mit geschuppter Haut, sechs Füßen, zwei langen Fühler und drei Schwanzfäden. Sie halten sich gerne beide in Verstecken wie Ritzen und Fugen auf, aber während Silberfische sich eher am Boden befinden, sind Papierfische auch auf rauen Oberflächen und in Bücherregalen unterwegs.

    Die Silberfisch-Falle kann eingesetzt werden, um sowohl Silberfische zu fangen als auch Papierfische zu beseitigen. Die Falle ist ein besonders gutes Mittel gegen Papier- und Silberfische in der Wohnung, aber auch zum Monitoring, wenn Du bereits Mittel gegen Silberfische eingesetzt hast und nun prüfen möchtest, ob alle Tiere verschwunden sind. 

    Silberfisch-Falle kaufen und doppelt sparen

    Verabschiede Dich von lästigen Silberfischen und Papierfischen mit unserer Silberfisch-Falle. Das spart Dir nicht nur Nerven, mit der Anmeldung zum Newsletter sparst Du auch noch bares Geld. Profitiere von unserem Rabattcode und regelmäßigen Informationen zum Thema Schädlingsbekämpfung. So bleibst Du immer auf dem neuesten Stand. Außerdem versorgen wir Dich auch in unserem Ratgeber regelmäßig mit wertvollen Fragen. Hast Du Dich zum Beispiel schonmal gefragt, ob Silberfische aus dem Abfluss kommen?

    Mit unserem schnellen Versand und der geprüften Wirksamkeit unserer Produkte dämmst Du einen Befall mit Schädlingen oder Lästlingen zügig und nachhaltig ein. Die Silberfisch-Falle ist nur eine von unseren vielen effizienten Mitteln gegen Schädlinge in der Wohnung.

    Menü

    Produkte nach Schädling

    Warenkorb

    Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.